Suchen Sie nach Inhalten:

Die fünf Möglichkeiten des Stiftens

1. Durch Ihre eigene Stiftung

Sie möchten, dass Ihr Vermögen als Namensstiftung erhalten bleibt und seine Erträge dauerhaft – „auf ewig“ - einem Bildungszweck dienen. Dies ist mit einer sogenannten Treuhandstiftung möglich, die Sie im Verbund mit der montessoribayernstiftung errichten. Folgende Stiftungszwecke sind z.B. möglich:

  • Unterstützung einer bestimmten Montessori-Einrichtung
  • Unterstützung der Pädagogen-Ausbildung und Fortbildung
  • Vergabe von Stipendien

Auch diese sog. unselbstständige Stiftung kann unter Ihrem eigenen Namen
geführt werden. Das erforderliche Stiftungskapital für die Gründung liegt bei 25.000 Euro. Sie können aber bereits mit einem Betrag ab 5.000 Euro den Grundstock für Ihre Stiftung legen und diesen durch nachträgliche Zuwendungen oder durch ein Vermächtnis aufstocken. Zuwendungen, die innerhalb eines Jahres nach Gründung in den Vermögensstock einer unselbstständigen Stiftung geleistet werden, können seit dem 1. Januar 2007 im Jahr der Zuwendung und in den folgenden zehn Jahren bis zu einer Höhe von einer Million Euro steuerlich in Abzug gebracht werden – und zwar zusätzlich zu den Abzugsmöglichkeiten nach § 10b Abs. 1 EStG (Zuwendung zur Förderung steuerbegünstigter Zwecke).

Das Stiftungszentrum "Stifter für Stifter" fungiert als Treuhänder für Montessori-Stiftungen und übernimmt die Verwaltung der einzelnen Stiftungen. Die Vorteile: Dadurch können sich Stifter ganz auf die Erfüllung des Stiftungszwecks konzentrieren und die Erlöse aus dem Stiftungskapital fließen bis auf einen kleinen Verwaltungsbetrag voll in den Stiftungszweck.

2. Durch ein Vermächtnis an die Montessori Bayern-Stiftung

Sie möchten Ihre Unterstützung nicht unbedingt an Ihren Namen oder an ein sehr konkretes Anliegen binden? Dann können Sie die montessoribayernstiftung als Erbin oder Vermächtnisnehmerin einsetzen. Wenn ein ererbtes Vermögen einer gemeinnützigen und/oder mildtätigen Stiftung übertragen wird, kann es rückwirkend von der Erbschaftssteuer befreit werden.

3. Durch eine Zuwendung an die Montessori Bayern-Stiftung

Zuwenden bedeutet Spenden. Zuwendungen an die Montessori Bayern-Stiftung können Sie im Rahmen der üblichen steuerlichen Abzugsmöglichkeiten bei der Einkommenssteuer geltend machen.

4. Durch eine Zustiftung in die Montessori Bayern-Stiftung

Mit einer Zustiftung erhöhen Sie das Kapital einer bestehenden Stiftung. Auch eine Zustiftung kann Ihren Namen tragen und ist von der Schenkungs- und Erbschaftssteuer befreit. Sie können für Ihre Zustiftung dieselben steuerlichen Abzüge in Anspruch nehmen wie bei Zuwendungen. Bei einer Übertragung von Grundstücken auf eine steuerbegünstigte Stiftung fällt keine Grunderwerbssteuer an, sofern es sich um eine unentgeltliche und lastenfreie Übertragung handelt.

5. Durch eine Schenkung an die Montessori Bayern-Stiftung

In einem Schenkungsvertrag legen Sie heute oder für die Zukunft die Eckpunkte einer Schenkung fest.

Gerne finden wir in einem Gespräch die für Sie passende Lösung.


Konten der Montessori Bayern-Stiftung

Vermögenskonto

IBAN: DE30700205006940113000
Kto: 6940113000
BLZ: 700 205 00
Bank für Sozialwirtschaft

Spendenkonto

IBAN: DE97700205005020113000
Kto: 5020113000
BLZ: 700 205 00
Bank für Sozialwirtschaft